Zum Inhalt springen

Holzschutzgrund

Transparente Holzimprägnierung für außen

Holzschutzgrund H-10 ist eine aromatenfreie Imprägnierung für Holzbauteile im Außenbereich und schützt Bauteile vor Bläue, holzzerstörenden Pilzen und ist vorbeugend gegen Insektenbefall. Der Anstrich wirkt egalisierend, reduziert die Feuchtigkeitsaufnahme des Holzes und verbessert die Haltbarkeit des darauffolgenden Lasuranstrichs. Die fachgerechte Verarbeitung gewährleistet eine stabile Haftung der Beschichtung im Holz. Ideal geeignet für das Anstreichen bzw. Grundieren von Holzhäusern, Zäunen, Fenstern und Außentüren.

Eigenschaften

  • Lösemittelhaltig
  • Zugelassenes Biozidprodukt
  • Leichte Verarbeitung
  • Schnelle Trocknung

Farbton

  • Transparent

Verbrauch
ca. 200 ml/m²

Glanzgrad

stumpfmatt

Gebinde

0,75 Liter | 2,5 Liter

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Häufige Fragen zu Acryl Dichtmasse

Ist eine Grundierung mit Holzschutzgrund wirklich notwendig?

Eine berechtigte Frage die sich Ihnen sicherlich stellen dürfte, wenn Sie sich auf unserer Webseite zu unseren Holzbeschichtungen umgesehen haben. Schließlich kann man sich mit unseren Ein-Topf-Systemen im Außenbereich, Kompaktlasur UV und Wetterschutzfarbe ISO, ein zusätzliches Produkt zur Grundierung sparen.

Mit unserem Holzschutzgrund sorgen Sie aber zusätzlich für einen deutlich besseren Schutz, insbesondere gegen Bläue. Zudem handelt es sich um eine Dünnschichtlasur, wodurch die Holzlasur tiefer in das Holz eindringen und es schützen kann. Mit der zusätzlichen Grundierung gehen Sie also auf Nummer sicher und erhöhen den Schutzfaktor.

Wenn Sie ohnehin nicht mit unserer Kompaktlasur oder der Wetterschutzfarbe im Anschluss arbeiten wollen, und zum Beispiel das Holzbauteil lackieren möchten, ist der Einsatz von Holzschutzgrund absolut empfehlenswert.

Worauf ist bei der Verarbeitung von Holzschutzgrund zu achten?

Die farblose Holzlasur wird mit dem Pinsel aufgetragen und sollte unter keinen Umständen gespritzt werden! Holzschutzgrund ist mit bioziden Wirkstoffen ausgerüstet und sollte deswegen weder im Innenbereich-, noch auf Holz angewendet werden, welches in direkten Kontakt mit Lebens- und Futtermitteln kommt.

Achten Sie darauf, dass Sie den Holzschutzgrund mit einem Flachpinsel in Faserrichtung des Holzes auftragen und anschließend verschlichten. Vermeiden Sie eine Schichtbildung. Es wird eine Verarbeitungstemperatur von mindestens +5°C empfohlen.

Im Vorfeld ist eine Untergrundvorbehandlung sinnvoll. Für eine bessere Haftung anschließender Beschichtungen sollte das Holz zuvor in Faserrichtung geschliffen und gründlichen gereinigt werden. Bei neuen Holzbauteilen verwenden Sie dazu am besten ein Schleifpapier mit der Körnung 120. Altes Holz mit Altanstrichen kann mit einem Schleifpapier der Körnung 100 bis auf das gesunde, tragfähige Holz abgeschliffen werden.

Wann ist die Holzimprägnierung trocken?

Die Trockenzeit liegt bei +20°C und 65% rel. Luftfeuchte bei ca. 12 Stunden. Die Holzgrundierung kann danach mit entsprechenden Produkten überarbeitet werden. Im Bereich unserer Holzbeschichtungen sind das Imprägnierlasur Plus, Kompaktlasur UV oder Wetterschutzfarbe ISO. Denkbar ist aber auch ein Einsatz von Lack, wie z.B. unserem Seidenmattlack D-21.

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.

Impressum