Zum Inhalt springen

Mischungsverhältnis bei Kreativputz

Mit Giorgio Graesan hat Dinova seit über 25 Jahren einen treuen und kompetenten Partner an seiner Seite. Zu dem italienischen Lieferanten besteht ein regelmäßiger, freundschaftlicher Kontakt, wodurch eine stetige Aktualität im Bereich dekorativer Techniken gewährleistet ist. Die Produkte aus dem Hause Giorgio Graesan sind in Deutschland sehr beliebt. Allerdings will die Verarbeitung von Spatula Stuhhi, Spirito Libero, Istinto oder Muro in den verschiedensten Variationen und mit Einsatz von Effektfarben gelernt sein. Aus diesem Grund bietet Dinova seinen Kunden hausinterne Kreativ Workshops an. Neben vielen Praxistests wird selbstverständlich im Vorfeld auch die Theorie zu den Kalkputzen erlernt. Besonders das Mischungsverhältnis zum Erzielen der gewünschten Farbtöne ist dabei eine häufig gestellte Frage.

Wie setzen sich die Farbtöne zusammen?

Die Farbtöne setzen sich immer aus dem Basismaterial wie zum Beispiel einem Kalkputz oder einer Effektfarbe und einem Tönkonzentrat zusammen. Ungetönt sind die Basisprodukte mit wenigen Ausnahmen weiß, erst durch die Zugabe der Additivo (ital. Zusatzstoff) erhält das Produkt seinen jeweiligen Farbton. Dekorative Produkte bieten immer genügend Freiraum für Kreativität und Experimentierfreudigkeit. Deswegen ist es grundsätzlich möglich seine Farbtöne „nach Gefühl“ zu tönen. Problematisch wird es dann aber, wenn man den Farbton später nachrezeptieren möchte. Aus diesem Grund hat Giorgio Graesan eine ganze Reihe an Farbtönen ausrezeptiert. Sie richten sich nach den Farben der verschiedenen Tönkonzentrate und sind je nach Mischungsverhältnis in vier unterschiedlichen Abstufungen möglich. Dabei ist Abstufung 1 sehr farbtonintensiv, während Abstufung 4 den Farbton etwas blasser darstellt. Eine Übersicht darüber, welcher Farbton welchem Tönkonzentrat zugeordnet werden kann, finden Sie in unseren Prospekten.

So ermitteln Sie das richtige Mischungsverhältnis

Zusammenfassend kann man also sagen, dass es drei Parameter gibt, die Sie immer für die Ermittlung eines Farbtons und dessen Mischungsverhältnis wissen müssen:

Spatula Stuhhi im Farbton S2SV
1. Basismaterial auswählen
Ausschnitt aus dem Spatula Stuhhi Katalog
2. Gewünschten Farbton bestimmen
Mischungsverhältnis bei Giorgio Graesan
3. Mischungsverhältnis ermitteln

Die Farbtonbezeichnung lässt sich aus den gewählten Parametern ableiten. Möchte man zum Beispiel Spatula Stuhhi in der Trendfarbe 2018, einem kräftigen Lila abtönen, so hieße der Farbton S2SV. S steht in diesem Fall für Spatula Stuhhi, 2 ist die Abstufung und das Tönkonzentrat SV ist lila. In unseren Prospekten steht dann das Mischungsverhältnis. Gerade das DIN A5 große Giorgio Graesan & Friends Prospekt bietet auf der letzten Doppelseite eine hervorragende Übersicht zu allen Produkten. In unserem Beispiel ist dort folgendes Mischungsverhältnis aufgeführt:

S2: 1001/24 + 0,750 Colore

Die Zahl 1001 ist dabei nichts weiter als das nummerische Kürzel für das Produkt Spatula Stuhhi. Die 24 hinter dem Schrägstrich gibt die Gebindegröße an und die 0,750 l beziehen sich auf das jeweilige Tönkonzentrat. Um unseren Farbton S2SV zu erzielen, benötigen wir also 0,750 l vom Tönkonzentrat SV auf 24 kg vom Kalkputz Spatula Stuhhi. Sofern Sie andere Mengen nutzen, können Sie sich den Anteil des Tönkonzentrates auf Kilogramm umrechnen und dann ihr individuelles Mischungsverhältnis errechnen.

Zusätzliche Hilfestellung für Sie

Sollten Sie aber gerade kein Prospekt zur Hand haben oder möchten Sie es sich noch etwas einfacher machen, dann besuchen Sie doch die jeweilige Produktseite auf unserer Website. Seit Kurzem haben wir dort auch die Mischungsverhältnisse aufgeführt und auch gleich auf das Kilogramm bzw. den Liter gerechnet. Unser Vertrieb im Außen- und Innendienst steht Ihnen bei weiteren Fragen natürlich auch nach wie vor zur Seite.

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.

Impressum